M.E.T. – Ultrakurzform

Nachdem Ihr jetzt etwas Zeit hattet, Euch mit der M.E.T. – Kurzform vertraut zu machen habe ich heute eine noch etwas verkürzte Form für Euch.

Im Vergleich zu der M.E.T. – Kurzform beklopfen wir bei der Ultra-Kurzform nur noch 4 Punkte, da wir mit diesen besonderen Punkten alle Meridiane erreichen können.

Aber auch hier gilt, die Ultrakurzform bitte erst anwenden, wenn Ihr mit der Basismethode vertraut seid!

Folgende Punkte werden bei der Ultra-Kurzform beklopft:

UL = Unter der Lippe

 

IA = Innenseite Arm

IUS = Innenseite Unterschenkel

 

 

OKP = Oberer Kopfpunkt

 

 

 

Auch hier erfolgt die Einstimmung nicht durch das Reiben des Heilenden Punktes sondern durch das einmalige Beklopfen der Handkante.

Die Klopfsequenz für die Ultra-Kurzform sieht also folgendermaßen aus:

  1. Einstimmung auf unser Problem (z. B. Ich habe solche Angst vor der Englisch-Prüfung)
  2. Benennen des Problem und Festlegen des Einstimmungssatzes (Auch wenn ich riesige Angst vor der Englisch-Prüfung habe, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin.)
  3. Beklopfen des Handkantenpunktes mit den Fingern der anderen Hand und einmaliges Aussprechen unseres Einstimmungssatzes.
  4. Beklopfen der Punkte A – D bei gleichzeitigem Aussprechen des Erinnerungssatzes: Diese riesige Angst vor der Englisch-Prüfung.
  5. Je nachdem wie wir uns jetzt fühlen, wiederholen wir diese Klopfsequenz mit demselben Satz oder mit einem leicht veränderten Satz.

Auch hier entfallen die Skalenbewertung, das Herstellen von Gelassenheit und das abschließende Verankern. Wir ersetzen auch hierbei das Reiben des Heilenden Punktes durch das sanfte Beklopfen des Handkantenpunktes und wir beklopfen nur die 4 o.g.  Klopf-Punkte.

Besonders Kinder lieben die Kurzformen und die verschiedenen Varianten der Klopfsequenzen. Bevor Langeweile bei ihnen aufkommt, wechseln wir zwischen den einzelnen Durchgängen mal zur Kurzform,  zur Ultra-Kurzform und dann wieder zurück zur Basismethode.

Hinterlasse einen Facebook-Kommentar:

comments

Powered by Facebook Comments

Dieser Beitrag wurde unter M.E.T. abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>